Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

1. Zustandekommen des Vertrags
Mit Ihrer Bestellung geben Sie ein verbindliches Angebot an uns ab, einen Vertrag mit Ihnen zu schließen. Mit der Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail an Sie oder der Lieferung der bestellten Ware können wir dieses Angebot annehmen. Zunächst erhalten Sie eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung per E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse (Bestellbestätigung). Ein Kaufvertrag kommt jedoch erst mit dem Versand unserer Auftragsbestätigung per E-Mail an Sie oder mit der Lieferung der bestellten Ware gegen Vorkasse zustande.

Alle Preise sind Endpreise inkl. der zur Zeit gültigen Mehrwertsteuer.

2. Lieferzeit und Versandkosten

Nach Zahlungseingang sind wir darauf bedacht, die bestellte Ware schnellstmöglich zu liefern. Unsere Versandtage sind immer freitags und mittwochs, in dringenden Fällen kann gegen Aufpreis per Express versendet werden. Sollten die Versandtage auf einen Feiertag fallen, so verschieben sich diese jeweils um einen Tag. Versandkosten innerhalb Deutschland pauschal 5,60 €, bei einem Bestellwert ab 150,00 € liefern wir versandkostenfrei. Die Versandkosten für Gebrauchtteile richten sich nach Gewicht und Größe. Versandkosten ins Ausland bitte anfragen.

Bei Störungen in dem Geschäftsbetrieb des Lieferers, insbesondere krankheitsbedingt, können sich die Lieferfristen um die Dauer der durch diese Umstände bedingten Leistungsstörungen verändern.

3.Zahlungsbedingung:

Die Zahlung erfolgt per Vorkasse durch Vorab-Überweisung, wir nennen Ihnen die Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist binnen 10 Tagen auf unser Konto zu überweisen. Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

4. Eigentumsvorbehalt:

Die komplette Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen unser Eigentum.

5. Garantie und Gewährleistung

Die Gewährleistung entfällt, wenn der Besteller  o h n e  Zustimmung des Verkäufers den Liefergegenstand ändert oder durch Dritte ändern lässt.

Gewährleistungsrechte des Bestellers setzen voraus, dass dieser seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachgekommen ist.

Mängelansprüche verjähren in 12 Monaten nach erfolgter Ablieferung der von uns gelieferten Ware bei unserem Besteller. Gebrauchte Güter sind von der Gewährleistungsfrist ausgeschlossen. 

Vor Rücksendung der Ware ist unsere Zustimmung einzuholen.

Sollte trotz aller aufgewendeter Sorgfalt die gelieferte Ware einen Mangel aufweisen, der bereits zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs vorlag, so werden wir die Ware, vorbehaltlich fristgerechter Mängelrüge nach unserer Wahl nachbessern oder Ersatzware liefern. Es ist uns stets Gelegenheit zur Nacherfüllung innerhalb angemessener Frist zu geben.

Rückgriffsansprüche bleiben von vorstehender Regelung ohne Einschränkung unberührt.

Unsere Preise und Bilder sind unverbindlich und freibleibend, diese können jederzeit geändert werden. Stand Dezemberl 2013